Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Letzte Überarbeitung Beide Seiten der Revision
bytespeicher:raumordnung [17.05.2017 22:00]
bernd Zwischenstand Überarbeitung im Plenum
bytespeicher:raumordnung [17.05.2017 22:54]
bernd Zwischenstand Überarbeitung im Plenum
Zeile 91: Zeile 91:
 ==== Schlüsselnutzung ==== ==== Schlüsselnutzung ====
  
-Die Schlüsselliste wird durch den Vorstand und weitere authorisierte Personen verwaltet. Schlüsselwechsel sind dem Vorstand mitzuteilen. Bei absehbar längerer Nichtbenutzung sind die Schlüssel an ein anderes, interessiertes Mitglied ​zu übergeben. Findet sich kein interessiertes Mitglied, kann der Schlüssel auch dem Vorstand zur Verwaltung übergeben ​werden.+Die Schlüsselliste wird durch den Vorstand und weitere authorisierte Personen verwaltet. Schlüsselwechsel sind dem Vorstand mitzuteilen. Bei absehbar längerer Nichtbenutzung sind die Schlüssel an ein anderes, interessiertes Mitglied ​oder dem Vorstand zur Verwaltung ​zu übergeben.
  
-Der Vorstand kann jederzeit ​über die Herausgabe ​eines Schlüssels verfügen.+Der Vorstand kann jederzeit die Herausgabe ​der Schlüssel verlangen.
  
 ==== Verhalten ==== ==== Verhalten ====
  
-Körperliche Auseinandersetzungen führen zum sofortigen Hausverbot für alle Beteiligten,​ über eine Aufhebung des Hausverbots entscheidet der Vorstand. Die Beteiligten können sich gegenüber dem Vorstand oder auf Wunsch dem Plenum zu der Angelegenheit äußern. 
  
-Der Umgang der aller Personen miteinander hat friedlich, freundlich, hilfsbereit ​und nicht-diskriminierend ​zu erfolgen. Näheres kann ein Code-of-Conduct regeln, über welchen die Mitgliederversammlung entscheidet. Bei Verstoß können Mitglieder und Nicht-Mitglieder des Raumes verwiesen werden. Zur Schlichtung kann der Vorstand oder zur Entscheidung die Mitgliederversammlung ​angerufen werden.+Der Umgang der aller Personen miteinander hat friedlich und tollerant ​zu erfolgen. Bei Verstoß können Mitglieder und Nicht-Mitglieder des Raumes verwiesen werden. Zur Schlichtung kann der Verein ​angerufen werden.
  
 Die Rechner und Systeme in den Vereinsräumen,​ einschließlich derer, die Mitglieder und Gäste mit sich führen, dürfen nicht kompromittiert werden. Ebenso ist es untersagt, im Betrieb befindliche Schlösser mittels Lockpicking zu öffnen, sofern dafür nicht eine Genehmigung vorliegt. ​ Die Rechner und Systeme in den Vereinsräumen,​ einschließlich derer, die Mitglieder und Gäste mit sich führen, dürfen nicht kompromittiert werden. Ebenso ist es untersagt, im Betrieb befindliche Schlösser mittels Lockpicking zu öffnen, sofern dafür nicht eine Genehmigung vorliegt. ​
Zeile 107: Zeile 106:
 Sollten Kinder unter den Gästen sein, obliegt die Verantwortung bei den Erziehungsberechtigten. Sollten Kinder unter den Gästen sein, obliegt die Verantwortung bei den Erziehungsberechtigten.
  
-Es kann keine erhöhte Haftung gewährleistet werden. ​Weder Werkstatt noch Sozialraum sind als kindersicher definiert. Trotzdem ist darauf zu achten, dass in beiden ​Räumen in für Kinder erreichbaren Höhen keine unmittelbar für die zu erwartende Altersgruppe gefährliche Gegenstände gelagert werden+Weder Werkstatt noch Sozialraum sind als kindersicher definiert. Trotzdem ist darauf zu achten, dass in Räumen in für Kinder erreichbaren Höhen keine unmittelbar für die zu erwartende Altersgruppe gefährliche Gegenstände gelagert werden.
- +
-Insbesondere sind Chemikalien,​ scharfe Werkzeuge und stromführende,​ offene Verkabelung nur außerhalb der Kinderreichweite zu lagern.+
  
 ==== Briefkasten ==== ==== Briefkasten ====