Verein zur Förderung von Technikkultur in Erfurt e.V.

Makerspace

Der Verein stellt Räumlichkeiten für zwei Interessengemeinschaften zur Verfügung: Zum einen den Bytespeicher, vergleichbar mit einem Hackspace, und zum anderen den Makerspace, eine offene Werkstatt.

Im Bytespeicher gibt es einen Meetingraum und eine Elektronikwerkstatt, für die maschinelle Bearbeitung von Materialien wie Holz und Metall gibt es den Makerspace.

die Entwicklung des Makerspace

Zwischen Mai und Oktober 2016 haben wir verschiedene Veranstaltungen durchgeführt, darunter einen recht umfangreichen Workshop mit dem Ziel einen 3D-Drucker zu bauen. Wir haben erfahrene Mitglieder, welche sich in der Thematik sehr gut auskennen und das Modell völlig neu designed haben. Im Workshop konnten so fünf neue 3D-Drucker entstehen, welche heute rege genutzt werden.

Hinzu kamen verschiedene Informationsveranstaltungen rund um die Themenbereiche Holz, 3D-Druck und Community. Wir hatten Besuch von einem Gründerinstitut und haben uns auf verschiedenen Veranstaltungen, unter anderem „Kultur flaniert„ und der „FH Gründerwoche“, vorgestellt. All das soll fortgesetzt und ausgebaut werden.

Im Januar 2017 sind wir mit dem Makerspace in die Räume im KrämerLoft CoWorking gezogen und haben fleißig saniert, so dass uns seit Juni 2017 ca. 70 m² Kellerbereich für unsere Projekte und kreative Arbeit zur Verfügung stehen.

Die Räume

Unsere vier Räume liegen im Kellergeschoss des Gebäudes, daher ist ein barrierefreier/-armer Zugang leider nicht vorhanden. Im Erdgeschoss befinden sich die Sanitär- und Gemeinschafträume des KrämerLoft, welche wir als Mieter im Rahmen unserer Vereinstätigkeit in gewissem Umfang mitnutzen dürfen.

Der Hackspace bietet Platz für Treffen und kleine Workshops, für welche die vorhandenen Werkzeuge und Maschinen erforderlich sind. Da es sich bei dem Räumen vom Charakter her um Werkstätten handelt, finden hier keine sozialen Events/Partys statt. Im Bytespeicher sind hierzu geeignete Randbedingungen.

Grundriss des Makerspace
Raumaufteilung des Makerspace

Mehrzweckraum / 3D-Druck

Der „Mehrzweckraum“, oft auch einfach „Raum 1“ genannt, ist unser größter Raum. Er soll für Vorträge zur Verfügung stehen, als Sozialraum dienen, die 3D-Drucker beherbergen und Platz für Arbeiten bieten die ein sauberes Umfeld benötigen, zum Beispiel zum Löten von Elektronik.

Damit der Raum für die verschiedenen Nutzungen geeignet ist, muss je nach Veranstaltung und erwarteter Personenanzahl das eine oder andere Möbel verrückt werden. Bitte sorgt dafür, das die Tische frei sind wenn ihr nach Hause geht, damit es keine Probleme gibt.

Holzwerkstatt

Hier steht eine große Werkbank, Schleifgeräte, Hobel, Tischkreissäge etc. und diverse andere Maschinen und Werkzeuge, die für die Holzbearbeitung benötigt werden.

Metallwerkstatt / Lasercutter

In diesem Raum befindet sich unser Lasercutter FabCreator Fabkit MK5, welcher seit Dezember 2017 in unserem Besitz ist. Im Link findest du alle Informationen dazu und Fotos vom Aufbau.

Natürlich haben wir hier auch noch andere Geräte, z. B. eine Ständerbohrmaschine und ein Schweißgerät stehen.

Lage

Der Makerspace befindet sich in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs und ist so sehr gut an den ÖPNV angeschlossen.

Vom Hauptbahnhof geht man die Bahnhofsstraße in Richtung Anger, nach etwa 50 m (gleich der erste Durchgang rechts vor der Metzgerei) geht man durch das Stahlstab-Tor in die Büßleber Gasse. Auf der linken Seite ist der Eingang, die Klingel für den Makerspace ist beschriftet.

Eine Anreise mit dem PKW ist möglich, allerdings müsst ihr euch dann am günstigsten in die Bahnhof-Tiefgarage stellen. Nach 18 Uhr zahlt man mit dem GutenAbend-Tarif 3 €, egal wie lange man stehen bleibt. Achtung: Wer vor 18 Uhr kommt zahlt auch nach 18 Uhr weiter den Zeittarif!

Lageplan
Lageplan mit Markierung des Makerspace
(c) openstreetmap.org CC-BY-SA 2.0