Netzwerk

Freifunk Erfurt verwendet folgende IP-Addressbereiche:

  • IPv4: 10.99.0.0/16 (zugeteilt, siehe hier)
  • IPv6: fd0a:d928:b30d:94f7:1::/64 (ULA, testweise)
IP-Range Verwendungszweck Vergabe
10.99.0.0/24
10.99.1.0/24 Gateways/DHCP-Server statisch
10.99.2.0/23 statische IPs für Dienste statisch
10.99.4.0/22 statische IPs für Nutzer-Dienste alle VPN-Server
10.99.8.0/22 Clients (noch nicht aktiv) vpn1
10.99.12.0/22 Clients vpn2
10.99.16.0/22 Clients vpn3
10.99.20.0/22 Clients BATMAN TEST vpn4
10.99.24.0/21
10.99.32.0/19
10.99.64.0/18
10.99.128.0/22 Clients Gluon-Testnetz (übergangsweise) vpn1
10.99.132.0/22
10.99.136.0/21
10.99.136.0/21
10.99.160.0/19
10.99.192.0/19
10.99.224.0/20
10.99.240.0/21
10.99.248.0/22
10.99.252.0/23
10.99.254.0/24 VPN-Backbone (VPN-Server, Exit-Nodes)
10.99.255.0/24

Für die VPN-Server werden (virtuelle) MAC-Adressen benötigt, die für das Mesh-VPN-Interface verwendet werden. Ohne statisch konfigurierte MAC-Adressen würden die VPN-Server bei jedem Start der VPN-Schnittstelle für diese eine neue MAC-Adresse generieren. Die MAC-Adressen werden allerdings in manchen Konfigurationen (z.B. Map) statisch auf den Namen des Servers gemappt, so dass eine randomisierte Vergabe hier zu Problemen führen würde.

Wir verwenden folgende MAC-Adressbereiche:

  • VPN-Server (fastd) für Nodes: de:ff:ef:ff:ef:{0-f}{0-f} (z.B. 02 für VPN2)